Koranverteilung?

Die Salafisten verteilen keinen Koran, sondern ein Interpretation. Denn jede Übersetzung ist eine Interpretation. Kann man hier schön nachlesen zum Thema Übersetzung.

Ich hätte ja nichts zu dem Thema gesagt aber die Bedrohung von freier Presse geht einfach nicht. Wer sich zu so etwas hinreißen lässt zeigt deutlich, wie er zu Demokratie und Freiheit steht.

Und wer fordert wieder direkt Überwachung? CDU, SPD und Grüne natürlich. Anstatt mal die Ursachen anzugehen, will man nur Beobachtung. Eine Forderung nach Beseitigung der Ursachen ist wohl zu schwer?

Perspektivlosigkeit, mangelnde Freizeitangebote und Unterricht um skeptische Bürger zu bekommen fehlt leider.

flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Demokratie, Gleichberechtigung, Grundrechte, Meinungsfreiheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Koranverteilung?

  1. Ich sagt:

    “Denn jede Übersetzung ist eine Interpretation”

    Nein. Eine Übersetzung ist nichts anderes als die Übertragung eines Textes/Buches in eine andere Sprache. Sicher können da schonmal Deutungen mit einfließen, vorgesehen ist das aber keineswegs.

    • ulrics sagt:

      Übersetzungen sind immer Interpretationen. Allein schon, weil etliche Begriffe nicht eins zu eins übersetzbar sind. Man kann häufig recht dicht am Original bleiben aber wird halt nie übereinstimmen. Das liegt allein schon an der Mehrdeutig mancher Begriffe.

      Ein gutes Beispiel gay. Das kann einerseits Lustig aber auch Homosexuell bedeuteten. Liegt also im Kontext und um diesen heraus zu arbeiten ist eine Interpretation des Textes notwendig. Unmöglich wird eine richtige Übersetzung sogar, wenn das Wort absichtlich Mehrdeutig gemeint war.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.