Nummer 81

101 Piraten für ein neues Urheberrecht: mit diesen Statements treten wir der 100-stimmigen Handelsblatt-Phrasendrescherei und kampagnenmäßig von Konzerninteressen orchestrierten Meinungsmache entgegen. Hier meins:

81. Bei der gedruckten Piratenzeitung »Kompass« verwenden wir nur Creative-Commons-lizensierte Werke. Zum Beispiel Fotos aus der Wikipedia. Geld verdienen wir damit nicht. Wir machen das ehrenamtlich und unbezahlt, wie übrigens die allermeisten Urheber. Es muss ja nicht an jeder Idee ein Preisschild hängen. Aber wer will, der kann: Künstler haben heute viele Optionen, von ihrer Kunst zu leben. Schönes Beispiel: der amerikanische Science-Fiction-Autor Cory Doctorow, der seine Texte völlig kostenfrei ins Netz stellt, aber trotzdem Bücher verkauft, oder der amerikanische Cartoonist Hugh McLeod, der sich mit frei verfügbaren Zeichnungen etablierte. Es geht also auch ohne Leistungsschutz und Strikes.
Stefan Müller (»Kompass«-Team)

Mehr Statements nebenan: 101 Piraten für ein neues Urheberrecht. (Piratenpartei Deutschland)

BTW Der neue Kompass (Ausgabe 2012.2, vorgezogen auf 26.4.) enthält sowieso 2 Seiten von der AG Urheberrecht. Aus aktuellen Gründen müssen wir wohl nochmal an den Text ran :-)

flattr this!

Über Stefan Müller

Pirat und Zeitungsmacher.
Dieser Beitrag wurde unter Urheberrecht abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.