Petition: Handyortung und Vorratsdatenspeicherung

Wie den meisten bekannt ist werden von Mobilfunkbetreibern die Ortungsdaten von Handys gespeichert. Wie lange genau steht irgendwo in den AGB. Durch die Speicherung und Auswertung der Daten können Bewegungsprofile erstellt werden. Zum Beispiel von Autofahrern oder wie in Dresden beim Einschränken der Grundrechte von Demonstranten und Einwohnern.

Allein schon aus Gründen des Datenschutzes muss diese Vorratsdatenspeicherung beendet werden.

Die Petition “Strafprozessordnung – Datenschutz im Mobilfunkbereich (Standortdaten)” nimmt sich dieses Umstandes an und ich hoffe auf zahlreiche Mitzeichnungen.

Dieser Beitrag wurde unter Datenschutz, Grundrechte, Privatsphäre abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Petition: Handyortung und Vorratsdatenspeicherung

  1. BerndF sagt:

    Ganz sicher speichern die auch meine Handy-Daten. Problem: Sie haben keine Ahnung, an WEN sie da Speicherplatz sinnfrei vergeuden 🙂 #prepaid #empfehlenswert

    • stm sagt:

      Das ganze digitale Leben speichern die ab. Wie in China. Alles wird billiger, es gibt immer mehr Sensoren, und wo es Ärger gibt, markiert ne KI den Störer, dann fliegt ne Drohne hin und “regelt” das.

Kommentare sind geschlossen.