Kommunales: Bürgermeisterwahl in Glückstadt

glückstadt

Ein Hoch auf die Provinz: der Binnenhafen von Glückstadt, schon lange nicht mehr Marinestandort, dafür aber Touristen- und Fischfeinschmecker-Magnet. Foto: fRandi-Shooters Creative Commons Attribution-NoDerivs License

Diesen Sonntag ist Wahltag: in der Kleinstadt Glückstadt nordwestlich von Hamburg stimmen am 8. November 2015 fast 10.000 Wähler darüber ab, wer nächster Bürgermeister wird.

Laut einer aktuellen Umfrage (PDF) liegt PIRATEN-Bürgermeisterkandidat Dr. Siegfried Hansen in der Wählergunst bei 42 Prozent und damit sehr weit vorne. Sein Vorteil: der bisherige Bürgermeister tritt nicht wieder an. Insgesamt gibt es fünf Kandidaten. Hansen ist seit 2013 für die PIRATEN sowohl im Stadtrat als auch im Kreistag.

Mit Themen wie Anbindung an den Hamburger Verkehrsverbund, Aufwertung vom Wohnviertel Glückstadt-Nord, Internet-Breitband und Modernisierung der Verwaltung will er am Wahltag punkten.

Für 61 Prozent der Befragten ist die fachliche Kompetenz und für 55 Prozent die Bürgernähe eines Kandidaten sehr wichtig. Auch Verwaltungserfahrung ist für 49 Prozent der Befragten wichtig. Ganz unwichtig ist für die Wähler das Geschlecht. Bei den persönlichen Vorteilen sehen sie beim gebürtigen Glücksstädter Hansen seine Ortskenntnis, gute Selbstdarstellung und bisheriges Engagement als Pluspunkte.

Infos zum Kandidaten und seinem Programm:
http://www.hansen-waehlen.de/

Foto: Kandidat/Pressebild

Siegfried Hansen

Über Stefan Müller

Pirat und Zeitungsmacher.

Dieser Beitrag wurde unter Kommunalpolitik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Kommunales: Bürgermeisterwahl in Glückstadt

  1. Pingback: Kommunales: PIRATEN-Bürgermeisterkandidat in Glückstadt gewinnt ersten Wahlgang | Kompass – Zeitung für Piraten

Kommentare sind geschlossen.