Überwachungs-Abmahnanwalt gesucht

kameraBereits länger bin ich im Bereich der Anti-Überwachung tätig und schon
mehr als eine Kamera ist wegen mir außer Betrieb gegangen. So gehen etwa
die Datenschutzkondome an einem Einkaufszentrum im Außenbereich auf mich
zurück.

Allerdings habe ich vor kurzem festgestellt, dass man hier gegen eine
nicht nachlassende Flut anzukämpfen hat. An der nachlässigen Handhabung des
Datenschutzes durch Wirtschaft, Behörden und Privatleute wird sich
nichts ändern, wenn man nicht massiv dagegen vorgeht.

Vor kurzem stieß ich bei einer Recherche auf den Umstand, dass
Überwachungskameras im öffentlichen Raum abmahnfähig sind. Es wäre hier
also möglich, durch Abmahnungen auf Unterlassung viele illegal betriebene
Überwachungskameras aus dem Verkehr zu ziehen. Der Nebeneffekt wäre eine
entsprechende Berichterstattung, welche für die Einhaltung der
Datenschutzgesetze sensibilisiert.

Anfange würde ich natürlich mit den ganz großen, wie etwa der Deutschen
Bahn oder der Bundespolizei, denn an vielen Bahnhöfen gibt es
entsprechende Defizite bei der Kennzeichnung.

Es bräuchte hier nur einen Anwalt, der so eine Aktion betreut und
jemand, der dies finanziert. Wäre doch eine schöne Piratenaktion für die
nächste Wahl.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Privatsphäre, Überwachungsstaat abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.