2015: Telekom-Chef für Maschinensteuer

currentyear-plusminus-one-cc0-pixabay-stmSo kurz vor knapp dann noch dies: die Telekom-PR lässt ihren Konzernchef das “Bedingungslose Grundeinkommen” fordern. Wegen “digitaler Revolution”. Inklusive Maschinensteuer von “Internetkonzernen”.

Im eigenen Haus dafür nichts mit bedingungslosem Netzzugang. Höchstens für die Schnüffler vom Bundesnachrichtendienst.

Wie in diesem Plusminusjahr im NSA-Untersuchungsausschuß thematisiert wurde, legte die Telekom ein Glasfaser-Tentakel. Eine digitale Einbahnstraße vom kollaborativen Netzknoten DE-CIX zur BND-Abhörzentrale, wo mit NSA-Technologie der komplette Netzverkehr gerasterfahndet wird.

Das eigene Netz dagegen will die Telekom nicht bedingungslos “peeren“, jedenfalls nicht am DE-CIX.

MINUS, Telekom!

Über Stefan Müller

Pirat und Zeitungsmacher.

Dieser Beitrag wurde unter Netzpolitik und Datenschutz abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.