Gesichtserkennung ist Grundrechteabbau

facial recognition facial recognition

Foto: TheSeafarer CC Attribution License

Videoüberwachung, als Mittel gegen Einbruch? Hilft Videoüberwachung
etwa auch gegen Impotenz?

Grundrechteabbau ist nicht verhandelbar und Gesichtserkennung ist
Grundrechteabbau. Da muss sich dann keiner wundern, wenn die Bevölkerung
das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung in die eigenen Hände
nimmt.

Seltsam, dass es im Internet Überwachung mit Anonymität gleichsetzt,
während in Offlineland Schmierereien und Plakate ungestraft aufgehangen
werden. Politiker Hassbriefe bekommen.

Nicht das Internet und die vermeintliche Anonymität sind das Problem,
sondern Politiker, die einem die Überwachung schmackhaft machen wollen.

LINK:

Interview mit Thomas de Maizière (28.5.2016):

https://www.derwesten.de/politik/die-hemmschwelle-sinkt-aimp-id11863673.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.