Slow News Day

Schöne neue Online-Shopping-Welt: Nicht für die Menschen, die Pakete einpacken. Bei Amazon Deutschland streiken die Mitarbeiter, fordern Zahlung nach für sie günstigeren Tarifverträgen (Einzel- und Versandhandel statt der schlechter vergüteten Logistik).

Staats-Hack: Das US-amerikanische FBI verzichtet aufs gerichtliche Vergattern von Apple, Daten vom iPhone eines Attentäters bereitzustellen. Dem Vernehmen nach soll die israelische Forensikfirma Cellebrite (hat auch Niederlassungen in Deutschland) beim digitalen Öffnen geholfen haben.

Terror-Daten: Nach de Maizière und Maas will nun auch Sigmar Gabriel mehr europäischen Datenaustausch über potentielle Gefährder. Der bisherige Informationsfluß zu Terrorverdächtigen sei unzureichend, erzählte Gabriel der “Bild”-Zeitung. Das neue EU-Projekt soll von seiner Wichtigkeit so hoch wie seinerzeit Bankenrettung und Griechenlandkrise aufgehängt werden.

Über Stefan Müller

Pirat und Zeitungsmacher.

Dieser Beitrag wurde unter Datenschutz, Netzpolitik und Datenschutz, News, Überwachungsstaat abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Slow News Day

  1. Pingback: Kompass Links 3. April 2016 | Kompass – Zeitung für Piraten

Kommentare sind geschlossen.