Was tun nach Berlin?

Jetzt heißt es wieder, alle hätten mit Anschlägen gerechnet, aber keiner
hat was getan. Natürlich kommen Überwachungspolitiker jetzt wieder aus
den Löchern gekrochen mit ihren feuchten Überwachungsträumen.

Dabei hätten simple Panzersperren eine Menge bewirken können und, richtig
aufgemacht, hätten diese sogar wie eine Dekoration gewirkt. Die
Öffentlichkeit hätte nicht einmal etwas mitbekommen.

Wobei ich froh bin, dass ich ohnehin nichts für das
Weihnachtsmarktgedränge übrig habe.

berlin weihnachtsmarkt

Nach dem Weihnachtsmarkt ist vor dem Weihnachtsmarkt: LKW rast am Abend des 19. Dezember 2016 in Fußgänger. Foto: andreastrojak CC Attribution License

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheitspolitik, Überwachungsstaat abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.